Willkommen

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Rollkunstlauf Sparte des TBV Jahn Alverdissen.

Neuigkeiten

Wir suchen dich !!!

Einfach auf den Button klicken und Kontakt aufnehmen oder

telefonisch unter 01590-5874967

Wir freuen uns :-)

Europameisterschaften auf den Azoren (Portugal)

Vom 31.08-08.09 fanden in Sao Miguel/Azoren (Portugal) die Europameisterschaften im Rollkunstlaufen statt. Mit dabei unsere Cora Bögeholz. Mit Trainerin Isabella Barbarito reiste sie an. Nach langer Verletzungspause war Cora seit Juni wieder im Training, noch war ihr Leistungsstand nicht wieder ganz konstant, aber sie kämpfte sich schnell wieder auf ein relativ gutes Level. Im Kurzprogramm lieferte sie dann auch eine gute Darbietung und wurde mit Platz 11. belohnt, eine Platzierung unter den Top Ten schien nicht ausgeschlossen zu sein. Im Kürprogramm waren dann aber die Erwartungen vielleicht doch zu hoch, denn leider leistete sich Cora zu viele kleine Fehler, was eine bessere Platzierung verhinderte und sie mit Platz 15. abschloss. Dennoch war es eine sehr schöne Meisterschaft und das Team Cora und Isabella nahmen viele positve Eindrücke mit. Vielen Dank an alle, die die beiden so toll unterstützt und mit "Viel Glück" wunschen und zuschauen über den Livestream Anteil genommen haben.

Der TBV ist stolz auf Cora! Zwei internationale Einsätze stehen Cora noch bevor, dafür wünschen wir ihr viel Erfolg und vorallem, dass sie einmal ihr tatsächliches Leistungsvermögen auf internationalen Parkett abrufen kann.

Herzlichen Glückwunsch

Diverse internationale Nominierungen

 

Europameisterschaft Azoren/Portugal: Cora Bögeholz

Interland Cup Mierlo/Holland: Lea Hilker, Cora Bögeholz

Europa Cup Malaga/Spanien: Cora Bögeholz

Weltmeisterschaften Frankreich: Deamteam (Antonia Synold)

Deutsche Meisterschaften in Bremerhaven

Vom 18.7-21.07 fanden in der Stadthalle in Bremerhaven die Deutschen Meisterschaften in Kürlaufen statt. Vom TBV wurden Lea Hilker, Frauke Baldig, Cora Bögholz und Antonia Synold mit dem Junioren und Meisterklasse Dreamteam nominiert. Die vier konnten mit tollen Platzierungen wieder heimkehren.

Lea Hilker schloss die Meisterschaft bei den Schüler B Mädchen mit Platz 4 ab. Frauke Baldig belgte Platz 10 bei den Schüler A Mädchen. Cora Bögeholz gewann bei den Jugend Damen und wurde Deutsche Meisterin ebenso wie Antonia Synold mit ihren beiden Formationsteams. 

Norddeutsche Meisterschaften 28.06-01.07.2018 in Kiel

Bei den diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften konnte der TBV sich erfolgreich präsentieren. Insgesamt fuhren die Alverdisser mit 3x Gold, 1x Silber und 3x Bronze heim. Herzlichen Glückwunsch an Nelly Reese, Lina Hajesch, Lea Hilker, Frauke Baldig und Antonia Synold. Jetzt wird sich auf die DM in Bremerhaven, die vom 18.-21.07 stattfindet vorbereitet.

NDM 2018 - Ergebnisse.pdf
PDF-Dokument [428.2 KB]

Landesmeisterschaft vom 15.06-17.06.2018 in Groß Berkel

2018_LM_Kuer_EL.pdf
PDF-Dokument [89.4 KB]

Mit insgesamt acht Läuferinnen war der TBV am Start. In der Kategorie Schüler D gingen Nelly Resse und Alika Sajan ins Rennen. 15 Starterinnen traten bei den Schüler D Mädchen an, Nelly zeigte eine sehr ordentliche Leistung und setzte sich an die Spitze, Alika Sajan die erstmals an einer Landesmeisterschaft teilnahm wurde siebte. Ein tolles Ergebnis für die beiden Nachwuchsläuferinnen. Nelly erhielt somit auch die Nominierung zu den Norddeustchen Meisterschaften, die in knapp zwei Wochen ansteht. Bei den Schüler C Mädchen eine Gruppe höher, ist mit Lina Hejesch ebenfalls eine Nachwuchsäuferin des TBV dabei. Sie konnte sich zwar über eine Bronzemedaille freuen, dennoch war sie mit ihrer gezeigten Kür nicht ganz zufrieden. Glücklicherweise hat auch sie die Chance vom Niedersächsichen Rollkunstlauf Verband bekommen und ist für die Norddeutschen nominiert worden, wo sie dann nochmal ihre Kür zeigen kann. Mit Lea Hilker und Alina Lehmeyer waren gleich zwei Läuferinnen bei den Schüler B Mädchen vertreten. Lea Hilker präsentierte eine tolle Kür und hinterließ einen tollen Eindruck. Ein paar kleiner Patzer heißt es noch auszubessern, aber sie freute sich über den 3. Platz und zwei Nominierungen zur Nord- und Deutschen Meisterschaft. Alina Lehmeyer erwischte leider nicht den besten Tag und konnte den Wettbewerb nur mit Platz 11 abschließen. Frauke Baldig belegte bei den Schüler A Mädchen den 6. Plattz. Sie zeigte sich sehr durchwachsen,  dennoch wurde auch sie mit der begehrte Nominierung zur NDM +DM belohnt. Ihr persönliches Ziel ist es dann eine konstantere Leistung im Wettbewerb zu zeigen. Neben Nelly die überraschend in dem großen Feld der Schüler D´s die Goldmedaille holte, sorgte ihre große Cousine Cora für die nächste Überraschung. Nach langer Verletzungspause über mehrere Monate, nahm Cora nach nur einer Woche Training an den Meisterschaften teil. Sie war sehr motiviert und fühlte sich fit genug. Noch war sie aufgrund der Kürze der Zeit noch nicht in der Lage wieder alle Höchstschwierigkeiten zu zeigen, trotzdem reichte es aus das Cora als Landesmeisterin die Meisterschaft abschloss.

Eine starke Leistung von Cora! Auch sie ist für die NDM+DM.

Antonia Synold hatte gleich mehrere Einsätze. Sowohl mit dem Junioren Dreamteam als auch mit der Meisterklasse Formation "Dreamteam" konnte sich sich über die Landsmeistertitel im Formationslaufen freuen. Auch sie wird bei den Nord- und Deutschen Meisterschaften mit ihrem Teams mit von der Partie sein. Im Einzellaufen konnte Antonia sich im Rahmen des parallel stattfinden NRIV Cups noch über den 6. Platz bei den Nachwuchsklasse Mädchen freuen. Rund um war es eine gelungene Meisterschaft mit vielen tollen Platzierungen und Nominierungen.

Glückwunsch an alle Berteiligten für die super Ergebnisse und weiter so! :)

Horst -Rabe Pokal in Stade

Damit keinem langweilig wird, ging es nach nur einer Woche Pause aus Garmisch weiter in den Norden. Vom 02.-03. Juni hieß es in Stade Pflicht und Kürprogramme zeigen. Da es für die Alverdisser Leistungsläufer in knapp 2 Wochen zur wichtigen Landesmeisterschaft geht, war dies die letzte Chance nochmal deren Leistung auf den Prüfstand zu stellen.

Aber auch die vielen Nachwuchs- und Breitensportler waren wieder mit vollem Einsatz dabei, um gute Platzierungen zu erreichen. Das Resumee des Wettbewerbes war dann durchweg sehr positiv. Besonders die kleinen Nachwuchstalente in Minis und Anfänger machten sehr auf sich aufmerksam und Trainerin Isabella bekam viel Zuspruch für deren Leistung. Mit dabei als Unterstützung war auch Pauline Synold, zusammen mit Isabella übernahmen die beiden die Betreuung der Sportler. Die Ergebnisse waren super und auch die Stimmung im Team konnte besser nicht sein. Zur Belohnung gab es dann auch noch in der Manschaftswertung eine weiter Medaille- der TBV belegte den 3. Platz. Eine klasse Leistung- weiter so!:)

 

Anbei die Ergbenisse der TBV´ler:

Sportliche Grüße von der internationalen Rollsportwoche in Garmisch-Partenkirchen

Die Internationale Sportwoche in Garmisch ist ein beliebter Lehrgang für Sportler aus ganz Deutschland und auch international. Auch die Trainerbesetzung ist hochkarätig und mit viele Spitzentrainern aus dem Ausland besetzt. Daher ist die Ressonanz auf diesem Lehrgang immer sehr groß. Um die 400 Rollkunstläufern haben sich in diesem Jahr über Pfingsten dort getroffen. Auch ein Teil der Leistungsgruppe des TBV war mit von der Partie. Nelly Reese, Alika Sajan, Celina Maurer, Lina Hajesch, Alina Lehmyer, Lea Hilker und Frauke Baldig. Assistenz Trainerin Pauline Synold war erstmals dabei, um sich weiter Tipps holen zu können. Trainerin Isabella Barbarito durfte zum wiederholten Male das Trainer Team vor Ort unterstützen und stand viele Stunden auf Rollschuhen im Einsatz. Das absloute Highlight ist immer die stattfindene Gala, an der Welt und Europameister die Gala mit ihren tollen Darbietungen füllen. Extraklasse boten dabei unteranderem die Italinier Alessandro Amadesi, Giada Luppi und Sara Venerucci mit ihrem Partner Marco Garelli. Es war eine sehenswerte Gala und ein toller Lehrgang. Mit schönen Eindrücken im Gepäck gehts nun wieder zurück nach Hause.

Wölfe-Cup in Wolfsburg

Zum ersten Kürwettbwerb in der Saison ging es zu unseren Sportfreunden aus Wolfsburg vom 05.-06. Mai. Der VFL Wolfsburg richtet alle zwei Jahre den Wölfe Cup aus. Mit 18 Läufern, nahmen auch die Alverdisser teil. Spannend sollte es werden, da dies der erste Vergleich war, um zu sehen, was man Neues über den Winter dazu gelernt hat und wo man gegenüber der Konkurrenz steht. Zudem haben sich noch die Richtlinien im Breitensport geändert, wo es damit die erste Möglichkeit war, um zu prüfen, ob alle Programme wirklich ordnungsgemäß aufgestellt worden waren. Daher stand  ein aufregendes Wochenende bevor. Umso schöner war es dann als am Ende des Wettbwerbs so viele tolle Platzierungen dabei waren. Vor allem der Alverdisser Nachwuchs präsentiert sich von der besten Seite.

 

Bei den Minis Jahrgang 2012 belgte Leni Reese Platz 1, Lara Metzler Platz 4, Svea Stohlmann Platz 7. Im Jahrgang 2011 platzierte sich Mila Jendreck auf Platz 2, Leona Hanke auf Platz 6 und Ari Stohlmann bei den Jungen auf

Platz 1. Bei den Anfänger Jahrgang 2010 setzte sich Melissa Sterz an die Spitze mit Platz 1 und Johanna Penellis direkt da hinter auf Platz 2.

Bei den Freiläufer Mädchen Jahrgang 2008/2009 führte Paulina Baier das Feld an (Platz 1), auf Platz 3 ein weiterer Treppchenplatz für die Alverdisser durch Frieda Drewes und ihre Vereinskollegin Lilly Fischer ordnete sich auf Platz 7 ein. Bei den Freiläufern Jahrgang 2007 belgten Clara Rieke Platz 10 und Liana Düwel Platz 11. In der A-Schiene lief es ebenfalls erfolgreich weiter. Die jüngste Nelly Reese holte sich die Bronzemedaille (Platz 3) bei den Schüler D Mädchen. Bei den Schüler C Mädchen, eine Gruppe höher freute sich Lina Hajesch ebenfalls über die Bronzemedaille (Platz 3). Lea Hilker erreichte Platz 2 ihre Teamkollegin Alina Lehmeyer Platz 4 bei den Schüler B Mädchen und Frauke Baldig beendete den Wettbewerb bei den Schüler A Mädchen ebenfalls mit dem 4. Platz.

 

Leider konnte Cora Bögeholz verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Derzeit pausiert sie, um ihre Verletzung am Rücken in Ruhe auskurieren zu können. Cora, die ein Aushängescghild für den Alverdisser Verein ist und den Verein auch weit über die nationalen Grenzen hinaus präsentiert, wird leider auch deshalb nicht am künftigen internationalen Deutschland Pokal teilnehmen können. Ihre Trainingspausen wird sich über mehrere Monate hinaus ziehen. Eine traurige Nachricht für Cora und auch ihre Tranerin mitten in der Vorbereitung ausgebremst zu werden. Aber die Hoffnung ist groß, dass sie nach der Pause wieder fit sein wird. Es werden also alle Daumen gedrückt, dass Cora bald wieder gesund ins Training einsteigen kann.

An dieser Stelle gute Besserung an Cora!

 

Aber abschließend ist noch zu erwähnen,  dass es ein toller Beginn in die Kürwettbewerbssaison war. Die Ausbeute an Medaillen war groß.

Glückwunsch an Sportler und Trainer!

Als nächstes stehen die internationalen Rollsporttage in Garmisch- Partenkirche an sowie der Horst- Rabe Pokal in Stade.

Deutsche Meisterschaft im Pflichtlaufen in Hanau

Vom 19.-21.04 fand in Hanau die Deutsche Meisterschaft im Pflichtlaufen statt.

Ungewohnt früh in der Saison, machten sich die vom Niedersächsichen Verband Nominierten Alverdisser Sportler auf den Weg nach Hanau. In diesem Jahr fand erstmals die Trennung der Disziplinen statt, so dass die Deutsche Meisterschaft in Kür und Pflicht seperiert worden ist. Während die DM in Kür Ende Juli statt findet, stand nun schon im April der Höhepunkt im Pflichtlaufen auf dem Programm. An den Start durften aufgrund ihrer Leistungen auf der Niedersächschen Landesmeisterschaft Lina Hajesch (Schüler C), Lea Hilker (Schüler B), Frauke Baldig (Schüler A) und Cora Bögeholz (Jugend Damen) gehen. Die absolute Überraschung lieferte gleich zu Beginn Lina. Lina, die in diesem Jahr erstmal bei den Schüler C Mädchen an den Start geht, lieferte einen super Wettbwerb und konnte sich in dem Teilnehmerfeld von 28 Mädchen auf den vierten Platz platzieren. Es war eine sehr enge Entscheidung, denn zwischenzeitlich stand sie auf Medaillenkurs mit Platz 3. Aber unabhängig davon, dass sie nun letzten Endes den vierten Platz belegte, war im Vorfeld nicht zu erwarten das sie so weit vorne mitspielt und die Freude dementsprechend groß. Lea Hilker konnte sich im Wettbewerb der Schüler B Mädchen mittig platzieren und belegte Platz 8 von 16. Frauke Baldig konnte leider gar nicht in den Wettbewerb rein finden, in den letzten Jahren konnte Frauke gerade in der Pflicht immer wieder überzeugen. Dies gelang ihr dieses Mal überhaupt nicht und sie belgte nur einen enttäuschenden 19. Platz von 25. Cora beendete den Wettbewerb ebenfalls im Mittelfeld mit Platz 10. Cora steig leider im ersten Bogen sehr schlecht ein, konnte sich im Laufe des Wettbwerbs zwar noch fangen, dennoch war der Abstand gleich zu Beginn so groß, so dass es schwierig war noch weiter nach vorne aufzuholen. Der nächste Einsatz in Pflicht wird der Horst Rabe-Pokal Anfang Juni in Stade sein und im Juli die Norddeutsche Meisterschaft, bis dahin heißt es wieder weiter fleißg zu trainieren und Defizite zu verbessern.

DM Pflicht 2018 - Ergebnisse.pdf
PDF-Dokument [137.8 KB]

Herzlichen Glückwunsch

Das Dream Team gewinnt Bronze auf der EM in Spanien

-Pauline u. Antonia Synold reisen mit Bronzemedaille im Gepäck nach Hause-

Am 28.04.18 startete das 20- köpfige Formationsteam bei den Europameisterschaften in Spanien (Lleida). Das Dream Team, mit dabei unsere Pauline und Antonia Synold, konnte sich da einen tollen 3. Platz erlaufen. Glückwunsch an das gesamte Team für diesesn Erfolg!

Sportlerehrung des Kreis Lippe

Ein Teil unserer Sportlerinnen wurden vom Kreis Lippe und dem Kreissportbund für ihre Erfolge der letzten Saison geehrt.

Nur 1-3 platzierte auf Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften und Teilnehmer an Weltmeisterschaften werden dazu geladen. 

Eine Ehre darunter zu sein- Glückwunsch an unsere sechs Sportlerinnen für diesen Erfolg!

Niedersäsische Landesmeisterschaft im Pflichtlaufen

Erfolgreicher Saisoneinstieg für die Alverdisser

von links: Cora Bögeholz, Alina Lehmeyer, Lina Jajesch, Nelly Reese, Lea Hilker und Frauke Baldig

Am Samstag den 17.03 stand in Einbeck die erste Meisterschaft für die Mädels der Leistungsgruppe auf dem Programm. Und gleich zum Saisonbeginn auch noch so eine wichtige, denn es war die Landesmeisterschaft im Pflichtlaufen. Am Ende des Wettbewerbstages werden anhand des Leistungsstandes und der Platzierung, die Nominierung für die weiterführenden Meisterschaften (Norddeutsche- und Deutsche Meisterschaft im Pflichtlaufen) vom Verband ausgesprochen. Verständlicherweise war daher die Aufregung groß.

Aber die Mädchen zeigten größtenteils ordentliche Leistungen und konnten sich tolle Platzierungen erlaufen. Für die jüngste im Team, Nelly Reese hieß das Platz 3 bei den Schüler D Mädchen. Lina Hajesch überraschte, als sie als jüngerer Jahrgang und neu aufgestiegen in der Gruppe, unerwartet die Silbermedaille erlief. Bei den Schüler B lief leider nicht so gut. Lea Hilker, die eigentlich ein Garant ist, fand sich überhaupt nicht in den Wettbewerb ein und lief weit unter ihren Möglichkeiten und belegte nur Platz 4. Alina Lehmeyer, neu in der Gruppe patzte auch und wurde 6. Bei den Schüler A Mädchen lief es da schon wieder besser. Frauke Baldig, ebenfalls aufgestiegen verfehlte nur kanpp das Treppchen mit Rang 4. Cora Bägeholz, feierte ihr Debüt bei den Jugend Damen und freute sich am Ende über Platz 3. Für Nelly geht es nun noch weiter zur Norddeutschen Meisterschaft. Für Lina, Lea, Frauke und Cora kommt zur Norddeutschen Meisterschaft noch die Deutsche Meisterschaft dazu. Glückwunsch für die Platzierungen aber vor allem auch für die  Nominierungen Weiter so! :)

Ergebnisliste
2018_LMPflicht_EL.pdf
PDF-Dokument [800.2 KB]

Herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen Klassenlaufprüfungen!

Figurenläufer Test: Alika Sajan und Celina Maurer

Kürtest C: Alina Lehmeyer, Caro Müller

Pflichtest C: Alina Lehmeyer

Pflichttest B: Frauke Baldig

Kürtest A: Frauke Baldig und Lea Hilker

Wir sagen DANKE! 

Sechs tolle Vorstellungen mit dem Dschungelbuch zusammen mit dem RST Hummetal und dem SC Hameln-Hilligsfeld. Drei im Raum Hameln- Pyrmont und drei bei uns in Lippe. Das Highlight neben der Rattenfänger Halle, war die pickepackevolle, bis zum letzten Platz, ausverkaufte Lipperland Halle in Lemgo.  Es war ein tolles Gefühl dort aufzuführen. Wir (140 Sportler!) sind immer noch ganz überwältigt von dem vielen positiven Zuspruch.

Vielen, vielen Dank an alle Zuschauer!

Wir freuen uns schon auf`s nächsten Jahr, wenn wir erneut mit dem

" König der Löwen" auftreten.